Menü

Nicolaus-Cusanus-Gymnasium besucht das Studierendenwerk Bonn

Auch in diesem Jahr haben wir unsere Partnerschule Nicolaus-Cusanus-Gymnasium bei uns im Hochschulraum begrüßen dürfen. Für diesen gemeinsamen Tag organisierten wir erneut einen Hörsaal der Universität Bonn, um den Schülerinnen und Schülern erste unausgesprochene Fragen, wie z. B. ein Vorlesungsraum an der Uni aussieht, zu beantworten.

Hoch die Hände: Wer hat schon einmal was von BAföG gehört?

Foto: Studierendenwerk Bonn

Auch an diesem Tag sind wir unserem üblichen Konzept des Informierens und des Motivierens gefolgt. Zunächst stellten wir dem diesjährigen Jahrgang 11 des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums das Studierendenwerk Bonn vor und erklärten den Schülerinnen und Schülern, welche Leistungsbereiche bei uns liegen. Bevor wir das BAföG vorstellten, baten wir um Handzeichen von denjenigen, denen das BAföG bereits bekannt ist. Erneut mussten wir erfahren, welche geringe Präsenz das BAföG bei den Mädchen und Jungen hat. Neben der Vorstellung des Leistungsbereiches Studienfinanzierung, erklärten wir den Schülerinnen und Schülern, welche Wohnmöglichkeiten sie in ihrer Studienzeit haben und setzten dabei den Fokus auf die Wohnheime der Studierendenwerke. Die Wohnsituation ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten.

Die Schülerinnen und Schüler machten bei den Vorträgen zum Studierendenwerk Bonn, aber auch bei den Geschichten der Bildungsvorbilder, sehr aktiv mit.

Foto: Studierendenwerk Bonn

Zu diesem Termin begleiteten uns die Bildungsvorbilder, die auch hier das Highlight für die Schülerinnen und Schüler waren. Das Interesse für die Biografien der Studierenden ist sofort spürbar und wird auf Augenhöhe wahr- und angenommen.

So erzählten zwei unserer Bildungsvorbilder, wie sie z. B. mit zu guten oder aber zu schlechten Noten zu kämpfen hatten. Gute Noten müssen nicht gleich bedeuten, dass ein klarer Weg bereits vorgegeben ist, wohingegen schlechte Noten nicht ausschlaggebend dafür sein müssen, dass ein Weg ins Studium unmöglich ist. Die „echten“ und bodenständigen Erfahrungen der Bildungsvorbilder ließen die Schülerinnen und Schüler des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums erkennen, dass ein Weg niemals fest vorgeschrieben sein muss. Nach dem Vortrag von uns und den Bildungsvorbildern starteten die Mädchen und die Jungen mit der Hochschulrallye. Dabei lernten auch sie die Standorte der Universität Bonn kennen, wie z. B. das Studierendensekretariat, zahlreiche Fakultäten und das Studierendenwerk kennen. Für den Abschluss des Programms gab es ein Mittagessen in unserer Mensa Nassestraße.

Nachrichtenarchiv

2014
2015
2016
2017